Klimafreundlicher Familienurlaub in Brandenburg

Endlich gibt es etwas Neues zu berichten.
Wir haben einen abenteuerlichen Urlaub mit unseren 2 kleinen Kindern (4 und 1!) mit Rad und Zelt verbracht.
Das ging am Ende einfacher als anfangs gedacht. Die Idee hatte ich auch schon vor dem KLima-Projekt, aber dieses Jahr passte es einfach und wir planten eine 7-tägige Radreise rund um Berlin, die genug Spannendes für unsere Kinder bereit halten und trotzdem weitesgehend Klimaneutral sein sollte.
Und so radelten wir mit Kinderanhänger und eigentlich viel zu schwer beladen aus Kleinmachnow los Richtung Potsdam und wollten nach der ersten Ketten-Panne direkt am Ortseingang Potsdam auch eigentlich gleich wieder umdrehen.
Aber mit der Zeit wurden wir alle entspannter und auch schneller und es ging über Werder und Ketzin, dem Erdbeer-Vergnügunsghof in Elstal und Lieenwalde zu unserem Endziel Üdersee, wo wir noch 3 Tage absolute Naturidylle verbrachten.
Den Rückweg von Eberswalde bestritten wir dann aber mit der Bahn, obwohl da elendige Fahrstuhl-Gefahre und an und abbauen des Anhängers sehr Langwierig und Kräftezehrend waren – vor allem am Berliner Hauptbahnhof eine Qual!

Unser großer Sohn ist auf jeden Fall fleißig mitgeradelt. Und das obwohl er das Radfahren erst 3 Tage zuvor erlernt hat. Wir sind sehr stolz auf ihn und werden auch in Zukunft wieder diese günstige Version des Familienurlaubs wählen, denn in Brandenburg gibt es noch viele weitere tolle Seen und Attraktionen, die es zu besuchen sich lohnt. Hoffentlich haben wir dann etwas mehr Zeit, so dass wir nicht wie anfangs jeden Tag unser Zelt auf und abbauen müssen, sondern noch etwas mehr Zeit zum Erholen bleibt.

Wir freuen uns auf die letzten Monate des Klima-Projekts.

Werbeanzeigen

Praxistest: Wohnraumlüftung

Sie interessieren sich für den Einbau einer energieeffizienten Wohnraumlüftung? Dann bewerben Sie sich hier für einen aktuellen Praxistest.

 

Kleinmachnower Schulklassen zu Gast

Heute haben Schulklassen aus Kleinmachnow unser KlimaKino im Rathaus Kleinmachnow besucht. Nach den Vorführungen gab es noch Fragerunde. Jedes Kind hat eine Präsenttasche erhalten, in der u.a. eine LED-Lampe enthalten war. Den Klassenleiterinnen konnten wir Unterrichtsmaterial übergeben.

SonoMotors präsentiert das Solar-Elektroauto „SION“ in Stahnsdorf

Der StartUp-Unternehmen SonoMotors aus München präsentiert am heutigen Mittwoch und auch noch morgen auf dem Gelände des Selgros-/Transgourmet-Großmarktes in Stahnsdorf das Solar-Elektro-Auto „SION“. Bereits am Mittwoch Vormittag war die Präsentationsfläche sehr gut besucht und die Sono-Mitarbeiter in intensive Beratungsgespräche vertieft. Auf der Freifläche war das zweite Fahrzeug im Rahmen der vorab gebuchten Probefahrten unterwegs und wie für eine Elektroauto eben normal: leise, abgasfrei und kraftvoll beim Beschleunigen. Das Besondere am SION: Auf dem Fahrzeug sind Solarzellen verbaut, die Strom für bis zu 30km Fahrstrecke pro Tag erzeugen. Das Auto parkt also nicht nur, es lädt, immer. Der SION hält aber noch weitere Überraschungen und Extras bereits, die so kaum ein anderes Elektrofahrzeuge bietet, u.a. einen Moos-Innenraumfilter oder die Möglichkeit, dem Fahrzeug Strom auch zu entnehmen, z.B. beim Camping oder für das eigene Hausnetz.

 Ich konnte selber eine Probefahrt machen und kann nur sagen: Hut ab vor dem, was die drei Gründer mit dem SION auf die Beine gestellt haben. Wenn das Fahrzeug, wie derzeit geplant, für 20.000 Euro inkl. Akku auf den Markt kommt, werden sich andere Anbieter und Hersteller sehr warm anziehen müssen.

 

Auch wer keine Probefahrt mehr buchen konnte: Ein Besuch in Stahnsdorf lohnt sich auf jeden Fall, denn alle Besucher können mitfahren und ggf. wird ein vorab vergebener Termin für eine Probefahrt kurzfristig doch noch frei.

KlimaKino in Kleinmachnow

Am kommenden Donnerstag Abend lohnt sich der Weg ins Rathaus Kleinmachnow. Die AG Energie und Klimaschutz der Lokalen Agenda21 Kleinmachnow präsentiert die Dokumentation „Leben mit der Energiewende – Teil3: Energiewende selber machen“ (Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow, Eintritt frei). Dazu gibt es folgendes Rahmenprogramm:

Ab 18 Uhr:

Besuchen Sie unsere Infostände und informieren Sie sich über die Aktivitäten der AG Energie und Klimaschutz

Tauschen Sie pro Haushalt bis zu 2 alte Leuchtmittel, z.B. Glühlampen oder Energiesparlampen, kostenlos gegen LED-Leuchtmittel

An den beiden Stromtankstellen können Sie Elektrofahrzeuge besichtigen

Ab 19 Uhr:

Filmvorführung

Ab 20 Uhr:

Podiumsdiskussion mit geladenen Gästen und Zuschauerfragen; auf dem Podium erwarten Sie u.a. Dr. Reusswig vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Frank Farenski (Autor und Produzent des Films), Matthias Krümmel (BUND-Berlin), Hr. Dubrow (Verbraucherzentrale), Frau Luu (Gründerin eines Fahrservices), Herr Gröne (gewog Kleinmachnow) und Julian Affeldt (Umweltteam der eV. Auferstehungskirchengemeinde Kleinmachnow)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sono-Motors kommt nach Stahnsdorf

Die Zukunft fährt vor: Das Startup Sono-Motors präsentiert das solar-elektrische Auto "Sion" morgen und übermorgen (6. und 7.6.2018) auf dem Gelände des Selgros-Großmarktes in Stahnsdorf.

Die Probefahrten sind zwar ausgebucht, aber ein Besuch lohnt allemal!

rbb Bericht zu kleinen, steckbaren Solarstromsystemen

Julian Affeldt, Mitglied der AG Energie und Klimaschutz, und andere berichten über steckbare Solarstromsysteme im rbb:

http://mediathek.rbb-online.de/tv/SUPER-MARKT/Solaranlage-Kraftzwerg-auf-dem-Balkon/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=42596636&documentId=52751942