Große LED-Tauschaktion am 7.12. in der Bibliothek Kleinmachnow

Aufgrund des großen Erfolges bietet die AG Energie und Klimaschutz der Lokalen Agenda21 Kleinmachnow erneut eine LED-Tauschaktion an, bei der Kleinmachnower Haushalten bis zu zwei alte Leuchtmittel (Glühlampen, Halogenglühlampen, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren) abgeben können, die wir der sach- und umweltgerechten Entsorgung zuführen werden.

Im Tausch erhalten Sie zwei hocheffiziente und hochqualitative LED-Leuchtmittel, um das neue und effiziente Licht kennenzulernen. Diesmal stehen unterschiedliche Leuchtmittel zum Tausch zur Verfügung.

Helfen Sie uns dabei, mehr für den Klima- und Umweltschutz zu tun, und verabschieden Sie sich von ihren „Alten“. LED-Leuchtmittel verbrauchen nicht nur am wenigsten Energie, sie enthalten zudem keine Giftstoffe, halten wesentlich länger und bieten mehr Komfort durch sofortige Helligkeit.

stromverbrauch-birnen-vergleich

Wir legen aber noch Eins drauf, denn wir sammeln am 7.12. in der Bibliothek für unser Baumpflanz-Projekt. Wir wollen dabei Geld für die Pflanzung von mind. 100 Bäumen sammeln, dazu können Sie vor Ort direkt spenden. Pro Baum benötigen wir 1,-. Als Aktionspartner haben wir uns für das „TrillionTressCampaign“-Projekt entschieden. Klicken Sie einfach hier und tragen als Namen „Lokale Agenda21 Kleinmachnow“ ein:

SharedScreenshot
Wählen Sie im Folgenden einfach ein Projekt aus, bei dem Ihre geschenkten Bäume gepflanzt werden sollen, die Anzahl der Bäume, die Sie verschenken wollen und die Bezahlmethode – Ihre geschenkten Bäumen werden dann automatisch unserem Projekt gutgeschrieben. Fertig. Schaffen wir gemeinsam die 100 Bäume?

Wir uns das Team der Bibliothek Kleinmachnow freuen uns auf Ihren Besuch!

Ladesäulen stehen bereit

Der Aufbau der sieben neuen Ladesäulen in Kleinmachnow ist so gut wie abgeschlossen, aktuell fehlen nur doch die Bodenmarkierungen. Natürlich kann an den Stationen bereits 100% Ökostrom aus Wasserkraft geladen werden; wir konnte auch schon beobachten, dass erste Nutzer*innen davon Gebrauch gemacht haben.

An den Ladestationen, die dem Verbund Ladenetz angehören und von der EMB betrieben werden, kann mit verschiedenen Ladekarten/Apps geladen werden, sofern diese dem Ladenetz angeschlossen sind. Aktuell (Stand 30.10.2019) wird an der finalen Integration der Ladesäulen in das System gearbeitet, so dass es mit der einen oder anderen Ladekarte/App eventl. noch nicht funktioniert. Erfolgreich gestestet wurden die Karten von Vattenfall/InCharge, Telekom (Achtung: teuer, da kein bevorzugter Partner) und EnBW. Wer bereits über die EMB-Ladekarte verfügt, kann auch diese nutzen. Aktuell bietet die EMB diese Ladekarten nicht mehr an, dies soll aber im Laufe des Jahres 2020 wieder erfolgen.

Zudem kann, dies ist von der Ladesäulenverordnung so vorgeschrieben, auch ohne Vertrag adhoc geladen werden; dazu wird einfach nur der QR-Code an der Ladesäule mit dem Smartphone gescannt und auf einer mobilen Webseite gezahlt (auch dies funktioniert aktuell noch nicht, soll aber in den kommenden Tagen dann laufen).

Und noch eine Besonderheit bieten die neuen Ladesäulen, denn an diesen kann auch mit NFC-fähiger EC-Karte gezahlt werden, das Verfahren nennt sich Giro-e und ermöglicht, die Nutzung auch ganz ohne Smartphone. Einfach die EC-Karte an das Kontaktsymbol an der Ladestation halten und kurz warten. Anschließend erscheint im Display der angebotene Ladetarif und der Hinweis, diesen mit erneutem Anhalten der Karte zu bestätigen – fertig. Einfacher geht es nicht.

IMG_20191030_072832

Sollte eine Ladestation einmal besetzt oder aus anderen Gründen nicht nutzbar sein, ist die nächste Ladesäule nicht weit entfernt. Auf der Rückseite finden Nutzer*innen eine Übersicht der weiteren Lademöglichkeiten in Kleinmachnow sowie die Hotline-Nummern.

IMG_20191029_153001

Also alles richtig gemacht? Ja, fehlt nur noch die Schnellladestation am Rathaus Kleinmachnow. Spätestens dann steht die Elektromobilität wirklich allen offen, auch wenn man nicht zuhause laden kann, z.B. als Mieter.

 

 

 

Infostand und LED-Tauschaktion

Auch auf dem diesjährigen Kinderfest am 24.8.2019 auf dem Rathausmarktplatz in Kleinmachnow bieten wir an unserem Infostand erneut an, alte Leuchtmittel gegen effiziente LED-Leuchtmittel auszutauschen (max. 2 pro Haushalt). Bitte bringen Sie Ihre alten Leuchtmittel (Glühlampen, Halogenglühlampen und/oder Energiesparlampen) mit, diese werden von uns sachgerecht entsorgt.

An unserem Infostand erhalten Sie weiterhin viel Informationen, u.a. zu unseren Projekten (Balkon-Kraftwerke, Pedelec-Verleih), können Sie Sie einen einfachen, aber sehr effektiven Solarofen bestaunen und können auf einem Dynamo-Fahrrad selber erleben, wieviel Energie benötigt wird, um eine Glühlampe zum Leuchten zu bringen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Kleinmachnow

Kleinmachnow erweitert massiv die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Nachdem am Rathaus Kleinmachnow (Adolf-Grimme-Ring 10) und am Hauptsitz der gewog (Rodelberg 48) bereits seit mehreren Jahren öffentlich nutzbare Lademöglichkeiten zur Verfügung stehen, werden diese nun bis Ende September 2019 um weitere 7 Ladepunkte ergänzt: im Bereich des Rathauses und des Rathausmarktplatzes, am August-Bebel-Platz, Thomas-Müntzer-Damm/Zehlendorfer Damm, am Parkplatz Rammrathbrücke (Freibad Kleinmachnow), im Bereich des Stolper Weges und am Adam-Kuckhoff-Platz

In einem weiteren Schritt soll am Rathaus Kleinmachnow eine Schnellladestation mit Gleichstromanschlüssen (DC) errichtet werden, an der E-Fahrzeuge in wenigen Minuten große Mengen Strom laden können. Diese ergänzt die dann bestehenden Wechselstrom-Ladestationen (AC) und richtet sich vor allem an Gäste, Besucher*innen des Rathauses, des Marktplatzes, an Mieter*innen und Wohnungseigentümer*innen ohne eigene Lademöglichkeit und an Reisende auf der A9, die kurz vor oder nach Berlin einen Ladehalt in angenehmer Atmosphäre einlegen möchten. Auch werden Flottenfahrzeuge, z.B. von Pflegediensten, und kommunale Fahrzeuge an der Schnellladestation schnell mit Strom geladen. Die Versorgung erfolgt an allen Ladestationen mit 100% Grünstrom.

Eine weitere Schnellladestation könnte am Europarc Dreilinden entstehen, diese dann jedoch in rein privater Hand. Verschiedene Anbieter wurden bereits darauf angesprochen.

Nach unseren Informationen soll auch eine Schnellladestation am Porschezentrum im Europarc-Dreilinden entstehen. Ob und wann diese installiert wird, können wir leider zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen. Fördermittel wurden jedoch beantragt.

Öffentlicher Aufruf zum Klimanotstand in Kleinmachnow

Die Mitglieder der AG Energie und Klimaschutz der Gemeinde Kleinmachnow rufen den Bürgermeister der Gemeinde, Michael Grubert, und die neu gewählte Gemeindevertretung eindringlich auf, dem Vorbild vieler anderer Gemeinden und Städte zu folgen, und den Klimanotstand auszurufen und damit alle Entscheidungen unter den Vorbehalt des Klimaschutzes zu stellen.

Den kompletten Aufruf lesen Sie hier: Aufruf Klimanotstand.

Tag der Elektromobilität

Nicht vergessen: Am kommenden Samstag findet der Tag der Elektromobilität in Kleinmachnow statt (10-16 Uhr). Veranstaltungsort ist der Großparkplatz am Freibad Kleinmachnow, direkt an der Rammrathbrücke (Warthestraße).

Energie- und Verkehrswende zum Anfassen und mitreden, Fahrzeuge aller Art vom eScooter bis zum Hybridbus, Talkrunde, Besichtigung der EE-Wärmeanlage im Freibad, LED-Lampentausch und dazu leckeres Eis und Frisches vom Food-Truck.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Markt der Möglichkeiten im Neue Energien Forum Feldheim

Im April findet erstmals der „Markt der Möglichkeiten – klimafreundlich in PM“    statt.

Dies ist eine Hausmesse mit Angeboten aus der Region für die Region rund um Klimaschutz und Erneuerbare Energien.

Termin: Samstag, 27.04.2019, ab 14 Uhr Markt der Möglichkeiten und Tag der offenen Tür mit Attraktionen für die ganze Familie, Eintritt frei,

ab 17 Uhr klassisches Konzert „Stardust Sinfonie“ mit Bildern der Erde, Eintritt frei.

Ort: Neue Energien Forum Feldheim, Lindenstr. 11, 14929 Treuenbrietzen Ortsteil Feldheim.

Anfahrt: es ist ein ehrenamtlicher Shuttle-Service ab / zum Bahnhof Treuenbrietzen eingerichtet, Tel. 0162 711 5850, Danke Herr Lukas!!

Fahrradfahrer erhalten eine Anerkennung. Feldheim liegt auch am Jakobsweg.

Themen: Naturdämmstoffe, Energieberatung, Urlaub in der Region (Fläming statt Flugreise), PV-Anlagen fürs Eigenheim, Solarthermie, Geothermie, Wärmetauscher, Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt, regionale Produkte,, Lösungen zur Klimafolgenanpassung, intelligente Stromzähler und digitale Lösungen zum Energiesparen, Ideen zum Nutzen und Nachmachen, Erlebniszelt für Kinder, abends Konzert + Show

 Gesucht: Aussteller rund um PV, Solarthermie, Geothermie, Anmeldung für Aussteller bei B. Ral, Tel. 033841 65382.

Die Standgebühr übernimmt das Projekt Klimaschutz der TGZ PM GmbH im Auftrag und mit Mitteln des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

 

Hinweis: Am gleich Tag findet der Tag der Elektromobilität in Kleinmachnow statt, wir berichteten. Ab 16 Uhr findet eine gemeinsame Ausfahrt von Elektrofahrzeugen nach Feldheim statt.