Informationsveranstaltung: Photovoltaik – Strom aus der Sonne

Kleinmachnow, 07.01.2020

Am Donnerstag, 27.02.2020, veranstaltet die Arbeitsgruppe Energie und Klimaschutz der Lokalen Agenda21 Kleinmachnow eine große Informationsveranstaltung zum Thema „Photovoltaik – Strom aus der Sonne“. Veranstaltungsort ist der Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow, 19-21 Uhr.

solar-panels-2685357_1920

Ziel der Veranstaltung ist es, möglichst viele Haushalte in Kleinmachnow dafür zu motivieren, auf dem eigenen Hausdach oder dem eigenen Balkon eine Photovoltaikanlage zu installieren, um selber umweltfreundlichen und CO2-freien Strom zu erzeugen und zu nutzen und damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und zur Energiewende beizutragen. Denn noch ist das Potential in Kleinmachnow bei Weitem nicht ausgenutzt, noch ist Kleinmachnow Schlusslicht im Landkreis bei der umwelt- und klimafreundlichen Energiegewinnung.

solar-modules-1634596_1920

Im Rahmen der Veranstaltung erwarten die Besucher*innen spannende Impulsvorträge rund um das Thema „Photovoltaik – Strom aus der Sonne“ und die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Aktuelle geplante Vorträge und Gäste:

  • Grußwort – Klimaschutz und Nutzung erneuerbarer Energien im Landkreis Potsdam-Mittelmark (B. Ral, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Potsdam-Mittelmark)
  • Photovoltaik – Strom aus der Sonne, einfach erklärt (Berit Müller, DGS Berlin)
  • Energiewende – Mobilität, Wärme und Energie gekoppelt (n.n.)
  • Stand der Nutzung erneuerbarer Energien (Photovoltaik) in Kleinmachnow (S. Sartori, E.ON Energie Dialog GmbH)
  • Strom vom Balkon – Mieter machen Strom (Chr. Ofenheusel, machdeinenstrom.de)
  • Die Energiegenossenschaft – gemeinsam Energie lokal erzeugen Bäketal e.G. (H. Mushack)

Plakat_A4

Weiterhin wird es einige Informationsstände geben und die Möglichkeit, Elektrofahrzeuge zu besichtigen.

Der Eintritt ist frei.

 

Pedelec-Projekt Kleinmachnow – Start in die Saison 2018

 

Pedelecs-sind-sehr-gefragt_ArtikelQuer

Trotz der aktuell noch kühlen Witterung startet das Pedelec-Projekt der AG Energie und Klimaschutz der Lokalen Agenda21 Kleinmachnow in die nunmehr vierte Saison. Auch 2018 können interessierte Bürgerinnen und Bürger die beiden Elektrofahrräder (Pedelecs) kostenlos ausleihen und bis zu einer Woche ausgiebig testen. Die beiden Räder sind komplett ausgestattet und verfügen bei voll aufgeladener Batterie über eine Reichweite von 40-60 km. Damit lassen sich auch ausgedehnte Radtouren bewältigen. Die Batterien können an jeder normalem Steckdose gefahrlos und schnell wieder nach- oder aufgeladen werden. Für eine vollständige Ladung ist mit Stromkosten von etwa 10 Cent zu rechnen. Zum Aufladen können die Batterien aus den Rädern entnommen werden, z.B. zum Laden in der Wohnung.

Das bisher sehr erfolgreiche und bereits mit dem Innovationspreis des Landkreises Potsdam-Mittelmark ausgezeichnete Projekt soll mehr und mehr Menschen dazu motivieren, vom Auto auf das Rad umzusteigen. Insbesondere auf Strecken bis 15 km ist das Elektrofahrrad im Vergleich zum Auto die oft schnellere und bequemere Variante. So gehört die Parkplatzsuche der Vergangenheit an. Die sportliche Betätigung kommt auf dem Elektrofahrrad nicht zu kurz, denn die Stärke der Unterstützung durch den Elektroantrieb kann in mehreren Stufen gewählt werden. Von der leichten Unterstützung beim Anfahren bis zum kräftigen elektrischen „Rückenwind“, mit dem auch Steigungen und Gegenwind ihren Schrecken verlieren, kann frei ausgewählt werden. Die Höchstgeschwindigkeit mit Motorunterstützung beträgt 25 km/h, so dass das Elektrofahrrad auf jedem Radweg genutzt werden darf. Das Fahren mit Helm wird empfohlen.

In den letzten Jahren waren die beiden Räder sehr stark nachgefragt, so dass eine rechtzeitige Terminanfrage empfohlen wird. Als Standort für die Ausgabe und Rücknahme dient auch in diesem Jahr das SenVital am Kleinmachnower Rathausmarkt (Telefon 033203-60010).

Das erfolgreiche Projekt hat bereits Nachahmung gefunden, so stehen weitere Leih-Pedelecs am Bahnhof in Treuenbrietzen zur Verfügung (Info unter: 033748 15609).

Weitere Auskünfte zum Projekt in Kleinmachnow erteilt die AG Energie und Klimaschutz der Lokalen Agenda21 Kleinmachnow, Herr Affeldt, Telefon 0176-84204827. E-Mail-Adresse: lokale.agenda@kleinmachnow.de

BUND-Energieeffizienzberater
Lokale Agenda21 Kleinmachnow – AG Energie&Klimaschutz
Interessengemeinschaft Elektromobilität Berlin-Brandenburg

Telefon: 033203-23840
Mobil: 0176-84204827

Aktion „PrimaKlimaMieter“ gestartet

PRESSEMITTEILUNG der

Lokale Agenda21 Kleinmachnow

AG Energie und Klimaschutz

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits angekündigt, konnte die AG Energie und Klimaschutz der Lokalen Agenda21 Kleinmachnow am gestrigen Mittwoch die Aktion „PrimaKlimaMieter“ starten.

Ziel der Aktion ist es, zwei Kleinmachnower Haushalte von nun an über ein Jahr intensiv zu begleiten, um den Energieverbrauch und damit den CO2-Fußabdruck der beiden teilnehmenden Familien deutlich und nachhaltig zu senken. Dies ist ein wichtiger Beitrag für den kommunalen Klimaschutz und wird zu einer finanziellen Entlastung der Familien führen.

Aktion „PrimaKlimaMieter“ gestartet weiterlesen